Cybermobbing Puppentheater GewaltpräventionMan nehme eine spannende Geschichte, eine mobile Bühne mit handgefertigten Puppen und liebevoll gestalteten Bühnenbildern, dazu zwei spielwütige Puppenspieler, würze das Ganze mit einer kräftigen Prise Wissen und mische darunter in freier Improvisation die cleveren Ideen des Publikums.

Daraus entsteht ein Theatererlebnis der besonderen Art, denn bei uns wird das Motto „Wissen macht Theater“ groß geschrieben. Das zeigt sich nicht nur in den Themen, die unseren selbst verfassten Theaterstücken zugrunde liegen, sondern auch darin, dass die großen und kleinen Zuschauer aktiv ins Bühnengeschehen einbezogen werden und damit Teil der Handlung sind.

Die Kinder lernen so auf ganz spielerische Weise und können ihr eigenes Wissen testen. Unsere Themen finden wir in den Lehrplänen, in Museen und in der Präventionsarbeit. Mit unseren Theaterstücken richten wir uns an Kinder zwischen 4 und 10 Jahren, wobei wir den Anspruch der Vorstellung auf das Alter unserer Zuschauer flexibel anpassen können.

Wir benötigen einen abgeschlossenen Raum, einen Stromanschluss (kein Starkstrom) sowie die übliche Bestuhlung.

Dauer: 30-45 min.

Kontakt: Ivonne Fischer Tel.: 0371/27 39 34 00 mobil: 0178/32 63 661 e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr zu Urania

Die 7 Präventions-Theaterstücke von Bühnengold umfassen thematisch ein breites Spektrum. Bühnengold spielt ab der 5.Klasse für jede Schulform: von Gymnasium bis Förderschulbetrieb. Außerdem für Eltern und Fachpersonal.

Auch an Berufsschulen wurden sehr positive Erfahrungen mit der Vorstellung und dem Nachgespräch gesammelt. Das Theaterangebot von Bühnengold über- oder unterfordert nicht, sondern fordert entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse jeden Zuschauer für sich.

Eine zusätzliche Nachbereitung im Klassenverband erweist sich dabei als besonders förderlich im Meinungsaustausch untereinander.

Mehr erfahren:


 

Sag nein - Film von Alice Schmid(Autorin und Regisseurin)

ALICE SCHMID produziert weltweit Filme, die sich um ein zentrales Thema drehen: Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Sie wurde zweimal mit dem Menschenrechts Filmpreis in Nürnberg ausgezeichnet. Auf Anfrage besucht sie mit ihren Filmen Primarschulen für den themenbezogenen Schulunterricht und erzählt aus ihrer Filmerfahrung mit Kindern.

SAG NEIN
Ein Kinderfilm zum Thema sexueller Missbrauch. “Hast du das auch schon erlebt? Jemand berührt dich, und du hast ganz unangenehme Gefühle. Aber du wagst nicht Nein zu sagen. ”Der Film mit dem beliebten Titellied “Nein, ich sag Nein” hilft Kindern über ihre Gefühle und Geheimnisse zu reden.

Mehr erfahren


 

Theatershow Der neue SchülerEin Theaterstück zum Thema Mobbing an Schulen

"Der neue Schüler" wurde von People's Theater e. V. exklusiv für Wir stärken Dich e. V. entwickelt und wird an weiterführenden Schulen aufgeführt.

Im Mittelpunkt der Theatershows von People's Theater steht jeweils ein Mini-Drama zu Thematiken der Gewalt- und Suchtprävention. Ein sozialer Konflikt wird in einer kurzen Theaterszene dargestellt. Droht der Konflikt zu eskalieren, stoppt ein Moderator das Stück, so dass durch Fragen mit dem Publikum die Ursachen des Konflikts herausgearbeitet und Lösungsvorschläge entwickelt werden können.

Die Schauspieler werden im Anschluss daran durch einzelne Zuschauer ausgetauscht, die verschiedene Lösungsansätze durchspielen. Zum Abschluss spielen die Schauspieler eine zusammenfassende "Vorbildlösung", in die möglichst viele Vorschläge vom Publikum eingearbeitet werden.

Buchungsanfragen: info(at)wir-staerken-dich.org

Mehr erfahren: 


Total vernetzt und alles klarInteraktives Jugendtheaterstück rund um die Neuen Medien und Gefahren im Netz

Die Zuschauer des Theaterstücks "Total vernetzt - und alles klar!? erhalten einen Einblick in den Alltag der Teenager Lisa und Henrik. Die beiden sind Geschwister, gehen auf die gleiche Schule und halten sich immer auf dem neuesten Stand, was gerade abgeht. So werden die neuesten Videos von Schülern und Lehrern sofort ausgetauscht. Lisas Hobby ist Chatten. Mit Begeisterung lästert sie in Foren über ihre Mitschüler. Henrik verbringt auch viel Zeit vor dem Computer. Am Liebsten spielt er Egoshooter. Wenn er gefrustet ist, vergeht die Zeit wie im Flug und er sitzt bis spät in die Nacht vor dem Bildschirm. Eines Tages stellt Henrik ein Bild, auf dem er besoffen am Boden liegt, bei Schüler-VZ ein. Zunächst findet er es witzig, dass er von anderen auf das Bild angesprochen wird. Als es aber verändert im Internet erscheint und er zum Gespött der Schule wird, kippt die Stimmung. Auch Lisa ist betrübt, weil Henriks Freund Tom nichts von ihr wissen will. Aber zum Glück gibt es noch ihre Chatbekanntschaft Hase 1. Ob sie sich wohl auf ein Treffen mit dem Unbekannten einlässt…?

Mehr erfahren

Zum Video


 

Und dann kam Alex“Und dann kam Alex” von Karl Koch ist eine mobile Theaterproduktion für Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren. Das Stück setzt sich mit der Problematik “Gewalt, Mobbing und Bullying unter Jugendlichen” auseinander und entstand in Zusammenarbeit mit Psychologen und erfahrenen Pädagogen.

Es bildet als ergänzendes Modul zur Aufarbeitung des Themas Gewaltprävention unter Schülerinnen und Schülern einen fundierten Beitrag.

Foto mit Julia Schwebke und Ali Murtaza
© Thomas Schafroth, Kempten

Mehr erfahren


So können Sie unsere Projekte mit Ihrem Einkauf unterstützen

 

Wir stärken Dich e. V.

Wir stärken Dich e. V. wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, durch gewalt- und suchtpräventive Projektarbeit und Förderung und Unterstützung gewalt- und suchtpräventiver Angebote anderer Non-Profit-Organisationen, Kinder und Jugendliche stark und selbstbewusst zu machen. Einige Jahre später kam die Thematik Bewegung und Ernährung hinzu.

Zum Kontaktformular